sachdesign, Hamburg: Buchgestaltung

Die Kulturgeschichte des Mehls, flour art museum

Die Kulturgeschichte des Mehls, flour art museum

„Wer heute genüsslich ist sein Brötchen beißt, dem ist kaum bewusst, dass er das Ergebnis einer jahrtausendealten Entwicklung verspeist. Sie begann vor etwa 10.000 Jahren mit den Anfängen des Ackerbaus, als es gelang, aus den Samen von Wildgräsern neue Gräser zu züchten. Aber es sollte noch weitere 4000 Jahre dauern, bis der Mensch entdeckte, dass sich diese Samen zwischen einfachen Mahlsteinen zu Mehl zerkleinern lassen."

Das Buch zur Ausstellung erzählt die Kulturgeschichte des Mehls und gibt außerdem Einblicke in die größte Sammlung internationaler Mehlsäcke. Doch nicht nur inhaltlich nimmt der Katalog das Thema auf. Schützende Hülle des Buches ist ein Sack aus Baumwollleinen und Polyethylen – die gebräuchlichsten Materialien in der Herstellung von Mehlsäcken, die für Tradition und Moderne stehen. So wird der Mehlsack nicht nur haptisch erlebbar. Die Schutzhülle schlägt auch eine Brücke vom Gestern zum Heute und dokumentiert die Kontinuität des Wandels.

Daten und Fakten

Schutzhülle/Sack

Material: Baumwollleinen
Druck: Siebdruck, 2-farbig

Schutzumschlag Buch

Material: Naturpapier GrandeF mit beidseitiger natürlicher Filznarbung
Druck: einseitiger 4-farbiger Druck, glänzender Primer als Finishing und Grundlage für die einseitige Mattfolienkaschierung
Umfang: 215 Seiten
Sprachen: Deutsch und Englisch
Preis: EUR 35,00

Bezugsquellen: MehlWelten Museum, in jeder Buchhandlung oder direkt beim Robert Wenzel Verlag, ISBN-Nr.: 978-3-00-021538-4

nach oben